retire.png
YuhLearn / Sparen

Mit 40 in Rente gehen

retire.png

Du willst mit 40 nur noch skaten, malen, reisen oder generell machen, worauf du Lust hast? Dann dürfte dich das Konzept FIRE interessieren. So nennt sich eine Bewegung von Millennials, welche zum Ziel haben, spätestens mit 40 Jahren in Rente zu gehen. Möglich machen soll dies ein sorgfältig angespartes Vermögen und die gleichzeitige kluge Investition in Aktien und Anleihen. Yuh bietet die ideale Plattform, um nachhaltig zu sparen und schlau zu investieren.

Mit FIRE zur finanziellen Unabhängigkeit

Willst du selbst bestimmen, wann du in Rente gehst? Wenn möglich, allerspätestens mit 40? Dann bist du vielleicht schon bald ein Mitglied der weltweit wachsenden Bewegung FIRE. Deren Anhänger widersetzen sich dem Motto „Leben um zu arbeiten“, welches ältere Generationen prägte. Im Gegenteil, ihre ganze Konzentration gilt dem Lebensabschnitt, in welchem sie nicht mehr arbeiten müssen. Diese Phase soll möglichst lange andauern und bereits nach zehn oder zwanzig Jahren Erwerbstätigkeit eintreten. Also ungefähr mit 40. Danach soll gelebt werden. Nach Lust und Laune. Und einem klaren Finanzplan. Denn erreichen kann man die Rente mit 40 nur, wenn man einerseits sparsam lebt und anderseits einen Teil der Ersparnisse klug investiert.

Die 4%-Regel

FIRE heisst „Financial Independence, Retire Early“, auf Deutsch: finanzielle Unabhängigkeit, frühe Rente. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, halten sich die FIRE-Anhänger an die allgemein gültige 4%-Regel. Diese wurde in den 90er Jahren entwickelt, um Rentner zu beruhigen, die sich Sorgen machten, dass ihnen im Alter das Geld nicht reicht. Erstens ist entscheidend, wie hoch die Ersparnisse sind, welche man während den beruflich aktiven Jahren generiert. Zweitens muss man genau kalkulieren, wie viel Geld erforderlich ist, um für den Rest der Tage finanziell unabhängig und dementsprechend frei zu sein. Die 4%-Regel geht davon aus, dass man bei kluger Anlage und auf lange Sicht 4 Prozent Rendite für investiertes Vermögen erwirtschaften kann. Dieses Geld kann man also entnehmen, ohne das Grundkapital anzutasten. Eine Konsequenz dieser Regel ist die Höhe des benötigten Altersguthabens. Das, was man im Ruhestand gerne jedes Jahr zum Ausgeben hätte, muss man mit 25 multiplizieren. Wenn man denkt, man braucht CHF 40’000 pro Jahr zum Leben, dann braucht man 1 Mio. CHF Vermögen. Es ist demnach sinnvoll, ein Haushaltsbuch mit fixen Ausgaben (Wohnkosten, Nebenkosten), variablen Ausgaben (Schuldentilgung, Energiekosten) und einmaligen Ausgaben (Urlaub) zu führen.

Mit Yuh investieren und sparen

Ob du dich nun für die FIRE-Bewegung begeisterst oder eigene Spar- und Investmentpläne verfolgst – du solltest einen Plan erstellen, wie du deine finanziellen Wünsche am einfachsten umsetzen kannst. Ein Plan, welcher es dir erlaubt, die Fortschritte zu erkennen, denn dadurch bleibst du motiviert. Wichtig ist zudem, dass du stets die Übersicht und Kontrolle über dein Konto hast, dass du Geld investieren, verschieben oder auch abheben kannst. Sparen kann Spass machen, wenn du dein eigener Banker bist und auf ein bestimmtes Ziel hinarbeitest. Damit du mehr aus deinem Geld machen kannst, solltest du ein Budget bestimmen, welches du investierst. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, deine Investitionen mit deinen Interessen und Vorlieben zu verbinden. So kannst du Geld in Themen anlegen, sei es Gamen, Vegetarismus, Cannabis oder auch Kryptowährungen. Investiere in das Thema oder die Währung deiner Wahl. Aber Achtung, setze eine Obergrenze, denn investieren birgt immer auch das Risiko, dass du Geld verlierst. Was auch immer deine finanziellen Träume und Wünsche sind, die Yuh-App eignet sich perfekt, um einen Plan zu erstellen und die gesetzten Ziele zu erreichen.

Eignest du dich für FIRE?

Klar, finanzielle Unabhängigkeit tönt verlockend und mit der Yuh-App hast du die Instrumente in der Hand, um deine Spar- und Investmentpläne umzusetzen. Und trotzdem ist es eine grosse Herausforderung. Denn die Grundlage für eine Pensionierung mit 40 ist rigoroses Sparen. Das heisst auch, dass du auf vieles verzichten musst, um nicht unnötig Geld auszugeben. Zudem bedeutet Investieren auch immer Risiko. Es gibt keine Garantie, dass deine Investitionen erfolgreich sein werden. Eines aber ist sicher: du lernst, mehr aus deinem Geld zu machen sowie mit Ersparnissen und Investitionen umzugehen. Und solltest du irgendwann von der Idee der FIRE-Bewegung abkommen, hast du dir ein grosses Wissen angeeignet, mehr Geld auf deinem Konto und kennst kluge Anlagestrategien.