Meist gefragt

Wie mache ich die erste Überweisung?

Wenn du dich erfolgreich für ein 3a-Konto bei Yuh registriert hast, kannst du in der Yuh-App unter «Geld hinzufügen» halt… Geld hinzufügen. Willst du Geld von einem externen Konto hinzufügen? Dann findest du die Details dazu am gleichen Ort.

Wann legt ihr meine Einzahlungen und Überweisungen jeweils an?

Das machen wir wöchentlich und zwar mit dem nächstmöglichen Investitionstermin gemäss ausgewählter Risikoausprägung. Die die Transaktionen finden jeden Donnerstag statt. Die einzelnen Fonds siehst du dann 3-4 Tage später im Konto. Zwischen Weihnachten und Neujahr findet aufgrund Trading-Einschränkungen während Feiertagen kein Investionslauf statt.

Kann ich meine Anlagestrategie ändern?

Deine gewählte Strategie ist nicht in Stein gemeisselt und je nach Ziel, kannst du sie jederzeit ändern.
Der Wechsel findet jeweils donnerstags statt.

Wie viel kann ich jährlich in meine 3. Säule einzahlen?

Der Höchstbetrag liegt bei 7’056 CHF für Berufstätige mit Pensionskasse und 20% des Nettoerwerbseinkommens, aber maximal 35’280 CHF, für Berufstätige ohne Pensionskasse.

Wie kann ich meine jetzige 3. Säule zu Yuh übertragen?

Jeder Übertritt ist Musik in unseren Ohren! Wir rufen dir sehr gerne das metaphorische Taxi, um deine aktuelle 3. Säule zu Yuh zu übertragen. Stelle erstmal sicher, dass dein Yuh-Konto startklar ist. Fülle das Übertragsformular, schicke es an deinen aktuellen Finanzdienstleister und geniesse die Show.

Wo finde ich die 3a-Steuerbescheinigung für meine Steuererklärung?

Die jährliche Steuerbescheinigung für deine Säule 3a bei Yuh wird per Mitte Januar erstellt. Du findest die Bescheinigung im 3a-Bereich unter «Übersicht» > «Auszüge».

Kann ich mehrere Yuh-3a-Konten eröffnen?

Derzeit akzeptieren wir nur ein Yuh-3a-Konto pro Kopf und Nase, aber wir arbeiten non-stop, damit wir dir in naher Zukunft mehrere Konten anbieten können.

Kann ich eine begünstige Person für meine Säule 3a bestimmen?

Yep! In der Tat kannst du die Begünstigungsordnung jederzeit ändern. Verwende dazu folgende Formulare: Änderung Begünstigtenordnung

Als Begünstigte sind grundsätzlich folgende Personen zugelassen:

-der*die überlebende Ehepartner*in oder der*die überlebende eingetragene Partner*in
-die direkten Nachkommen sowie die natürlichen Personen, die von der verstorbenen Person in erheblichem Masse unterstützt worden sind, oder die Person, die mit dieser in den letzten fünf Jahren bis zu ihrem Tod ununterbrochen eine Lebensgemeinschaft geführt hat oder die für den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen muss,
-die Eltern,
-die Geschwister
-die übrigen Erb*innen

Leider nicht zugelassen: dein Hund, deine Katze, dein Hamster oder dein Goldfisch.

Yuh 3a

Wie eröffne ich ein 3a-Konto bei Yuh?

Das ist wirklich kinderleicht: Lade dir die Yuh-App herunter (oder öffne sie, falls du sie schon hast) und folge dieser Anleitung Schritt für Schritt, um dein 3a-Konto bei Yuh zu eröffnen.

Du solltest:- mindestens 18 Jahre alt sein

  • in der Schweiz leben
  • kein*e US-Staatsbürger*in sein
  • eine ID oder einen Pass und einen Wohnsitznachweis haben (eine Telefon- oder Stromrechnung reicht)

Wenn du bereits ein Yuh-Konto hast oder die obenstehenden Bedingungen erfüllst, kannst du einfach zum Abschnitt «Sparen» auf der App gehen und auf das Yuh-3a-Icon drücken. Dort wirst du durch den restlichen Prozess geführt.

Wie hoch sind die Kosten für Yuh 3a?

Wir verkaufen keine Katzen in Säcken! (Ja, also wir verkaufen generell keine Katzen) Yuh spielt mit offenen Karten, versteckte Kosten sind für uns ein Fremdwort. Für die 3. Säule betragen die kompletten Kosten jährlich 0.50% des investieren Vermögens. Nicht mehr und nicht weniger. Somit gehören wir zu den günstigsten Anbietern der Schweiz.

Hier ein paar weitere Details: Die Gebühren von 0.50 % pro Jahr werden auf den Gesamtbetrag des investierten Vermögens auf einer 365-Tage-Basis anteilig berechnet. Auf einer 3-Monats-Basis beträgt die Gebühr 0.125 %. Die Gebühren werden direkt von deinem Yuh-3a-Konto abgebucht.

Wann fallen die Gebühren an?

Vierteljährlich. Die Gebühren werden am letzten Tag jedes Quartals belastet.

Wie kann ich meine jetzige 3. Säule zu Yuh übertragen?

Jeder Übertritt ist Musik in unseren Ohren! Wir rufen dir sehr gerne das metaphorische Taxi, um deine aktuelle 3. Säule zu Yuh zu übertragen. Stelle erstmal sicher, dass dein Yuh-Konto startklar ist. Fülle das Übertragsformular, schicke es an deinen aktuellen Finanzdienstleister und geniesse die Show.

Wo finde ich die 3a-Steuerbescheinigung für meine Steuererklärung?

Die jährliche Steuerbescheinigung für deine Säule 3a bei Yuh wird per Mitte Januar erstellt. Du findest die Bescheinigung im 3a-Bereich unter «Übersicht» > «Auszüge».

Wo finde ich meine Verträge, meine Bankauszüge und die Reglemente?

Sämtliche Unterlagen findest du im 3a-Bereich unter “Übersicht” > «Hilf mir…».

Kann ich mehrere Yuh-3a-Konten eröffnen?

Derzeit akzeptieren wir nur ein Yuh-3a-Konto pro Kopf und Nase, aber wir arbeiten non-stop, damit wir dir in naher Zukunft mehrere Konten anbieten können.

Kann ich eine begünstige Person für meine Säule 3a bestimmen?

Yep! In der Tat kannst du die Begünstigungsordnung jederzeit ändern. Verwende dazu folgende Formulare: Änderung Begünstigtenordnung

Als Begünstigte sind grundsätzlich folgende Personen zugelassen:

-der*die überlebende Ehepartner*in oder der*die überlebende eingetragene Partner*in
-die direkten Nachkommen sowie die natürlichen Personen, die von der verstorbenen Person in erheblichem Masse unterstützt worden sind, oder die Person, die mit dieser in den letzten fünf Jahren bis zu ihrem Tod ununterbrochen eine Lebensgemeinschaft geführt hat oder die für den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen muss,
-die Eltern,
-die Geschwister
-die übrigen Erb*innen

Leider nicht zugelassen: dein Hund, deine Katze, dein Hamster oder dein Goldfisch.

Wie sicher ist mein Vorsorgevermögen?

Kurze Antwort: Es ist sehr sicher. Lange Antwort: Dein Geld ist bei Yuh in Wertpapieren angelegt, und Wertpapiere gelten – anders als Vorsorge-Bankguthaben – als Sondervermögen. Dieses Vermögen ist im Falle eines Konkurses geschützt, weil es nicht zur Konkursmasse gehört. Langer Rede kurzer Sinn: Geht das Finanzinstitut in Konkurs, sind deine Gelder vollständig geschützt.

Das ist auch ein Grund, warum wir uns bei unseren Anlagen auf Obligationen und nicht auf Bargeld setzen, denn mit einer Wertschriftenlösung ist dein Schutz viel höher als bei einer reinen Sparlösung bei der Bank.

Wusstest du übrigens, dass Gelder auf konventionellen Säule 3a-Konten (d.h. reine Banklösungen ohne Wertschriften) nicht als getrennte Vermögenswerte gelten und nicht unter diesen Einlagenschutz fallen. Sollte die Bank also in Konkurs gehen, würden die Rentengelder nicht so schnell ausgezahlt, sondern – wenn überhaupt – erst nach einem jahrelangen Liquidationsverfahren. Bis zu einem Betrag von 100’000 CHF ist das Geld laut Konkursrecht privilegiert. Das bedeutet, dass es ausgezahlt wird, bevor andere Gläubiger an die Reihe kommen.

Welche Rendite haben die Portfolios in der Vergangenheit erzielt?

Keine Zukunft ohne Vergangenheit! Daher liegt es uns am Herzen, dir die detaillierte Wertentwicklung der Strategien in deiner App zu zeigen. Du findest die genauen Daten in den Details der einzelnen Anlagestrategien.

Was heisst nachhaltiges Anlegen?

Unsere Vorsorgestrategien werden unter Berücksichtigung von ethischen, ökologischen und sozialen Kriterien (engl. «ESG» für Environment, Social, Governance), verwaltet. Unternehmen, die zentrale Nachhaltigkeitskriterien nicht erfüllen, schliessen wir aus dem Anlageuniversum aus (ESG-Ausschlusskriterien).

Hier sind die Ausschlussempfehlungen des Schweizer Vereins für verantwortungsbewusste Kapitalanlagen (SVVK-ASIR) im Detail:

-Unternehmen, welche die UN Global Compact Kriterien nicht erfüllen
-Unternehmen mit dem tiefsten Nachhaltigkeitsrating

-Unternehmen, die in eine gravierende Kontroverse involviert sind

-Besonders nachhaltige Unternehmen werden in der Portfoliooptimierung bevorzugt und stärker gewichtet (ESG-Integration nach Best-in-Class).

Wozu dient das Anlageprofil?

Das Anlageprofil dient dazu, dir das passende Musterportfolio vorzuschlagen. Die Profile gehen von 20% Aktien bis 99% Aktien. Risikofreudig bis risikoscheu: Es ist für jede*n etwas dabei!

Wie finde ich heraus, welches Anlageprofil zu mir passt?

Bei der Eröffnung deines Yuh-3a-Kontos werden dir eine Reihe von Fragen gestellt, die uns dabei helfen, deinen Risikoappetit zu analysieren und dir eine von 5 Strategien zu empfehlen.

Keine Sorge, du kannst die empfohlene Strategie jederzeit ändern.

Alles zur Vorsorge

Worum bitte geht es bei der Säule 3a?

Die Säule 3a hilft dir dabei, schon jetzt an später zu denken: Sie dient der privaten Pensionsvorsorge und ist total freiwillig.

Warum überhaupt eine 3. Säule?

Manchmal wär’s echt lässig, wenn wir in die Zukunft schauen könnten. Aber das können wir ja (noch) nicht. Etwas wissen wir aber: Die Wahrscheinlichkeit, dass AHV und BVG genügen werden, um deinen Lebensstil auch nach deiner Pensionierung zu finanzieren, wird immer kleiner. Eigene Vorsorgepläne helfen, die sogenannte Rentenlücke zu verkleinern oder gar zu schliessen.

Was ist eigentlich eine Rentenlücke?

Definitiv mit weniger Spass verbunden als ein Lückentext und gefühlt häufiger als eine Parklücke. Wenn im Alter dein Einkommen nicht mehr reicht, um deinen gewohnten Lebensstil fortzusetzen, dann hast du mit ihr Bekanntschaft gemacht: Die Rentenlücke. Daumen mal Pi, solltest du etwa 80% deines letzten Einkommens zur Verfügung haben. Wenn das nicht so ist, dann ist der Unterschied zwischen dem, was du hast, und dem, was du haben solltest, eben die Rentenlücke.

Wie viel kann ich jährlich in meine 3. Säule einzahlen?

Der Höchstbetrag liegt bei 7’056 CHF für Berufstätige mit Pensionskasse und 20% des Nettoerwerbseinkommens, aber maximal 35’280 CHF, für Berufstätige ohne Pensionskasse.

Gibt es eine Mindestlaufzeit?

Nein, auch hier bist du so frei wie ein Schweizer Alpenschneehase! Du kannst deinen Vorsorgeplan jederzeit und ganz ohne Kündigungsfrist auflösen.

Darf ich nachträglich in die Säule 3a einzahlen?

Das wäre eine super Idee, ist aber leider Pustekuchen! Rückwirkende Einzahlungen («Nachzahlung») in die gebundene dritte Säule sind nicht erlaubt. Weder vollständig, noch in Teilbeträgen des Maximalbetrags.

Kann ich monatlich an meine 3. Säule überweisen?

Absolut! Je nachdem, womit du dich am wohlsten fühlst, kannst du einen monatlichen Dauerauftrag mit deinem Wunschbetrag einrichten. Du kannst auch wöchentlich, quartalsweise, jährlich oder in irgendeinem anderen Abstand einzahlen.

Kann ich meine Wertschriftenfonds auch nach der Pensionierung behalten?

Wie heisst es so schön? Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei! In den meisten Fällen musst du deine Ersparnisse aus der 3. Säule auf einmal beziehen, spätestens am Ende des Monats, in dem du deine Rente erhältst.

Wenn du jedoch nachweisen kannst, dass du nach dem gesetzlichen Rentenalter weiterarbeiten wirst, kannst du den Bezug deines Sparguthabens aus der 3. Säule um bis zu fünf Jahre nach dem gesetzlichen Rentenalter verschieben.

Brauchst du das Geld nicht sofort, kannst du es bei Yuh in ein Produkt deiner Wahl investieren. Allerdings profitierst du dann nicht mehr von der Steuerabzugsfähigkeit.

Wann wird mir meine Säule 3a spätestens ausbezahlt?

Normalerweise kannst du dir das Geld der 3. Säule zum Zeitpunkt deiner Pensionierung oder frühestens fünf Jahre vor dem ordentlichen Rentenalter (65 Jahre) auszahlen lassen.

Kannst du jedoch nachweisen, dass du nach dem gesetzlichen Rentenalter weiterarbeiten wirst, kannst du den Bezug deines Sparguthabens aus der 3. Säule um bis zu fünf Jahre nach dem gesetzlichen Rentenalter verschieben.